Matthew Delaney – Dämon

Das Buch beginnt mit einer Rückblende in die Zeit des Zweiten Weltkrieges. Dort geschehen auf einer Insel im Pazifik merkwürdige Morde, sechzig Jahre später geschehen die Morde wieder, jedoch in Boston. Die Morde sollen von einem Polizeokommisar und seinem Partner gelöst werden, hinzu kommt noch die Gerichtsmedizienerin. Die Spuren führen bis nach Russland.

Zum Anfang habe ich mich mit dem Buch etwas schwer getan doch, wenn man erst einmal drinne ist möchte man es nicht mehr aus der Hand legen. Delaney hat eine wirklich spannende Geschichte geschrieben und mit ca. 750 Seiten und einem Preis von 8,90 hat man eine Menge Spass.

Klingelton als Hit

In England ist ja momentan der „bekloppte Frosch“ auf Platz 1 in den Charts, dass nervt ja total.

Auf meinem lokalen Radiosender, Fritz, wurde die Geschichte noch weiter geführt. In Vorbereitung auf eine Sendung, hat eine Moderatorin bei einem englischen Radiosender angerufen und wollte ein Interview aufzeichnen, im Gegenzug wurde mit ihr auch ein Liveinterview durchgeführt. In diesem Liveinterview sind sie dann auch noch auf „Schnappi“ zu sprechen die Engländer kannten es jedoch nicht und haben Fritz mal gebeten den Titel rüberzuschikcken, im Mp3-Zeitalter ja kein Problem mehr.

Die Engländer haben dann die beiden Titel, „bekloppter Frosch“ und „Schnappi“ in einem Duell antreten lassen und Schnappi hat gewonnen. Nach dem Voting hat dann bei der Englischen Radiostation nicht mehr stillgestanden denn alle wollten mehr über Schnappi erfahren.

Jetzt wird die Kleine wohl ein Weltstar und muss ihren Track wohl noch in einer internatiolen Version „einsingen“.

Weblog Diplomarbeit

Ich habe eine Diplomarbeit zum Thema Weblogs im Netz gefunden.

Im Rahmen eines Studiums der Wirtschaftsmathematik wurde die Diplomarbeit „Weblogs und deren technische Umsetzung“ im März 2003 an der Universität Ulm veröffentlicht. Auf den 82 Seiten gibt es eine allgemeine Einführung in die Weblog-Thematik und eine Vorstellung von unterschiedlichen Weblog-Systemen. Abschließend werden die Konzepte eines selbstprogrammierten Content-Mangement-Systems mit integrierter Weblog-Technologie skizziert.

Praktika

Getsern abend habe ich auf Radio Fritz wieder mal die Talksendung Bluemoon gehört. Thema war Praktika und da ich mich ja gerade in einem befinde habe ich mal genauer hingehört.
Hauptsächlich ging es darum, dass die Wirtschaft moemntan alles mit Praktika belegt, was eigentlich Jobs sein müssen und zudem ein grossteil der Praktika nicht mal bezahlt wird.
Eine Anruferin hat auf ihren Verein fairwork hingewiesen, der sich für die Rechte der Praktikanten einsetzt.

Kinderkrankheiten

Ich war am Samstag in einer Diskothek feiern und was passiert mir dort? Wie es manchmal so ist, treffe ich einen alten Bekanten und unterhalte mich natürlich auch mit ihm eine ganze Weile. Doch was er mir nach einer Stunde mitteilte fand ich höchst schockierend, er war nämlich krank und zwar hatte er Mumps. Da ich diese Krankheit noch nicht hatte und auch nicht bekommen wollte musste ich mich von ihm verabschieden und dass ohne körperlichen Kontakt.

Email Codierung

Ich habe mich ein wenig über Impressumspflicht bei Webseiten informiert. Es wird einem dort ja auch angeraten die Email Adresse mit anzugeben.
Doch was passiert dann nach kurzer Zeit? Spam, Spam und noch mehr Spam!

Ein hilfreiche aber einfache Lösung bietet das „Verschlüsseln“ der Email Adresse im HTML Code, ein nützlichen Artikel habe ich hier gefunden.

Planspiel

Wer kann sich noch an das Planspiel Börse aus der Schulzeit erinnern?

Yahoo bietet mit dem Buzzgame einen solchen „Service“ an.

The Tech Buzz Game is a fantasy prediction market for high-tech products, concepts, and trends

As a player, your goal is to predict how popular various technologies will be in the future. Popularity or buzz is measured by Yahoo! Search frequency over time.

Predictions are made by buying virtual stock in the products or technologies you believe will succeed, and selling stock in the technologies you think will flop. In other words, you „put your play money where your mouth is.“

Märkte sind zum Beispiel:

  • Entertainment
  • Web
  • OS
  • Gadgets

Diese haben dann noch weitere Unterkategorien.
Startguthaben sind 10.000 $ mal sehen was ich daraus machen kann.

Also anmelden und virtuell kaufen.